Christie Digital Christie Digital

Größte Christie®Vive Audio®-Installation

Erweckt bei der „Star Wars“ Premiere die Macht des DCI Audios

Teile diese Geschichte

Ecco Cine Supply and Services GmbH

Germany

Cinema

Vive Audio

Größte Christie® Vive Audio®-Installation

Zur Premiere von „Star Wars - Das Erwachen der Macht" wurde im CINEMAGNUM, dem ehemaligen IMAX®-Saal im Cinecittà in Nürnberg, die bislang leistungsstärkste Christie Vive Audio-Anlage der Welt installiert.

Der imposante CINEMAGNUM Saal in Deutschlands größtem Multiplex-Kino, liegt tief unter der Nürnberger Altstadt und ist der größte von insgesamt 22 Sälen des Cinecittà. Der Cinemagnum Saal beeindruckt durch 31 Metern Breite, 25 Metern Höhe und 35 Metern Länge, in dem man zusätzlich zu einer 30 Tonnen schweren Kuppelleinwandkonstruktion auch die mit 600 m² größte Leinwand Deutschlands findet.

Im Dezember 2015 wurde hier Dolby Atmos TM sowie eine umfangreiche Auswahl an Christie® Vive-Audio™ Lautsprechern und Verstärkern installiert. Konzeption und Ausführung übernahm der Christie-Partner Ecco Cine Supply and Services GmbH (Ecco) aus Hilden bei Düsseldorf (D).

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lautsprechern, die oftmals in Kinos eingesetzt werden, verwenden die Vive Audio Lautsprecher die Bändchen-Treiber-Technologie. Durch gleichmäßige, ausgewogene Klangverteilung im Saal erweitern Line Array-Lautsprecher mit Bändchen-Treiber den optimalen Hörbereich im Saal im Vergleich zu konventionellen Audiosystemen mit Horntreiber auf ein bis zu Vierfaches. Sprache, Effekte, Musik und alternative Inhalte werden natürlicher und lebensechter und vermitteln dem Publikum ein Hörerlebnis, das im Gedächtnis bleibt.

Die gigantische Vive-Audio-Installation mit insgesamt 64 Lautsprechern umfasst die komplette Christie LA5-Lautsprecherserie für Bühne, Surround und Decke (LA5, LA5S, LA5C) sowie die Subwoofer-Modelle S215 und S218. Chris Connett, Market Development Manager für Christie Vive Audio in EMEA, erklärt: „Unsere 6"-Bändchen-Treiber-Technologie, die in allen Lautsprechern der LA5-Serie zum Einsatz kommt, sorgt für eine optimale Abdeckung des gesamten Saals und ermöglicht eine ideale Anpassung der Klangfarben. Damit wird ein perfekter Sound an jedem der 524 Plätze im Saal erreicht. Somit wird jeder Platz zum besten Platz was den Sound anbelangt."

Zusätzlich zu den Lautsprechern kamen die Verstärkermodelle CDA5 mit einer Leistung von je 5.000 Watt und CDA7.5 mit einer Leistung von je 7.500 Watt zum Einsatz. Wolfgang Burkhardt, Project Manager bei Ecco und verantwortlich für die Planung und Installation erklärt: "Bei elf CDA5- und 23 CDA7.5-Verstärkern sprechen wir von einer sagenhaften Leistung von 227.500 Watt, die dort verbaut wurde!"

Im Detail ergeben je ein LA5-Lautsprecher und zwei S215-Subwoofer ein Frontsystem. Diese Kombination ist fünf Mal im Einsatz mit den Kanälen links, links Mitte, Mitte, rechts Mitte und rechts. Je ein LA5 wird als erster Top-Surround-Lautsprecher, ein LA5S jeweils als zweiter Top-Surround-Lautsprecher verwendet. Die sechs LA5C sind in der Kuppel als Top-Surround verbaut. Die weiteren LA5S sind jeweils als fünf Seiten-Surround- (links), fünf Seiten-Surround- (rechts) und fünf Back Surround-Lautsprecher im Einsatz. Die übrigen acht S215 werden als Bass-Management-Systeme im hinteren Saalbereich eingesetzt, d. h. vier Sub-Zonen mit je zwei Mal S215. Abschließend bilden die 16 S218 den LFE-Kanal ab.

"Durch die Größe und das Raumvolumen hatten wir bei der Gestaltung einige Herausforderungen zu meistern", fährt Chris Connett fort. "Eine davon war, dass die Kuppeldecke weiterhin ihre Position verändern kann und dabei gleichzeitig sichergestellt ist, dass der Ton von den Line-Arrays eine exzellente Schallabdeckung jedes Platzes gewährleistet. Dies richtig hinzubekommen, war auch nach 16 Jahren im Bereich der Kino-Soundinstallation für mich eine Herausforderung."

Den Technikern vor Ort wurde bei der Installation an dieser außergewöhnlichen Location tatsächlich so einiges abverlangt. Die Top-Surround-Lautsprecher mussten in die Kuppel eingebracht werden, die an ihrer höchsten Stelle 25 Meter über dem Boden liegt. "Das war teils nur mit alpiner Klettertechnik möglich," so Burkhardt. Die Frontlautsprecher wurden in einer Höhe von 15 Metern installiert, die 16 S218 für den LFE-Kanal mussten auch auf eine Plattform von 5,20 Metern Höhe hinter der Bildwand eingebaut werden.

Erschwerend kam hinzu, dass die Demontage der alten und die Montage der neuen Lautsprecher bei eingebauter Bildwand durchgeführt werden musste. "Durch die enormen Ausmaße der Bildwand von 29 x 18 Meter betrug der Platz an der engsten Stelle hinter der Bildwand gerade einmal 1, 20 Meter", erläutert Burkhardt.

Thomas Rüttgers, Geschäftsführer der Ecco Cine Supply and Services GmbH ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir bei diesem Referenzprojekt als Partner mit dabei sein konnten. Das Vive-Audio-System von Christie unterstreicht die Atmosphäre dieses einzigartigen Saales und wertet das Kinoerlebnis für jeden einzelnen Besucher nochmals auf."

Mit der neuerlichen Umrüstung zu "Das Erwachen der Macht" hat Wolfram Weber, Inhaber und Betreiber des Cinecittà, nun erneut nachgelegt: „Wir versuchen stets, unseren Besuchern das Besondere zu bieten. Das bedeutet für uns, Premium-Inhalte auch auf technisch höchstem Niveau zu zeigen."

Die Premiere der Soundinstallation zum StarWars-Kassenschlager ist in vollem Umfang geglückt, wie Benjamin Dauhrer, Chief Technical Officer des Cinecittà, bestätigt: "Das CINEMAGNUM hat von der Umrüstung profitiert und rangiert auf der Beliebtheitsskala für die StarWars-Screenings ganz klar auf Platz 1 - selbst die Vormittagsvorstellungen waren häufig ausverkauft."

Kino müsse sich immer wieder neu erfinden, um bei den zahlreichen Unterhaltungsangeboten heute im Rennen zu bleiben, schließt Wolfram Weber: "Mit Vive Audio in Kombination mit Dolby Atmos™ und der neuen, lichtstarken 3D-Dual Projektion, die in Kürze zu einer Quad Projektion aufgerüstet wird, erlebt der Zuschauer den Film auf eine Weise, die zuhause einfach nicht möglich ist - das gibt es nur im Kino."

Need  help? Contact us.