Christie Digital Christie Digital

„MEGA Screen“ setzt auf Christie Duo

200 Quadratmeter große Bildwand wird mit Christie Duo und 2x Christie CP4230 bespielt

Protronic AG

Switzerland

Cinema

Christie Duo, CP4230, CP2230, CP2220, CP2215, CP2210, CP2000-XB

„MEGA Screen“ setzt auf Christie Duo

Unter dem Namen "ARENA MEGA" hat die Kinokette Arena Cinemas am Standort Genf eine gebogene Bildwand mit über 200 Quadratmetern installiert – und betreibt damit die bis dato größte Leinwand in der Schweiz. In Sachen Projektionstechnik vertraut das Unternehmen dabei auf Christie® Duo mit zwei Christie CP4230 in Doppelprojektion.

Die Arena Cinemas AG, eine der größten Schweizer Kinoketten, hat seit 2009 in mehreren Etappen 30 ihrer insgesamt 31 Säle an den Standorten Zürich (Sihlcity und Stüssihof), Genf (La Praille) und Fribourg (Cap'Ciné) mit Projektionstechnik aus dem Hause Christie digitalisiert. So werden in den Kinos unter anderem die Projektoren CP4230CP2230CP2220 und CP2215 aus der Solaria-Serie eingesetzt. Im Rahmen dieser Umrüstung wurde erst Mitte letzten Jahres in Saal 4 in Genf die größte Bildwand in der Schweiz installiert und mit einem Christie Duo® Dual-Projektionssystem ausgestattet. Eine weitere Doppelprojektion mit Christio Duo ist im Saal 5 des Arena Sihlcity in Zürich zu finden. Christie Duo ist ein vollständig integriertes und patentiertes Doppelprojektionssystem.

Die technische Integration vor Ort wurde vom langjährigen Christie-Partner Protronic AG übernommen, der die komplette Digitalisierung der Arena-Kinos über die Jahre hinweg technisch begleitet hat. Beide Doppelprojektionen mit je zwei Christie CP4230 4K DLP Cinema® Projektoren wurden mit dem Christie Duo Umlenkspiegel verbaut, um ein Projektionsfenster nutzen zu können; zudem wurde ein Doremi Showvault mit IMB installiert. Der Projektions-Bausatz Christie Duo verdoppelt dabei die Lichtleistung und ermöglicht so schärfere und qualitativ hochwertigere Bilder sowohl bei 2D- als auch 3D-Projektionen. Im Saal 5 in Zürich mit 505 Plätzen und einer Bildwandgröße von 20 x 8 m kommt zudem eine Optik von 1.45 - 2.05 in Kombination mit einer Silberbildwand Spectral 240 (Harkness) zum Einsatz. Im Saal 4 in Genf mit einer Bildwandgröße von 22 x 9,20 m wurde eine Clarus-Bildwand mit 1.8 Gain (ebenfalls Harkness) in Verbindung mit einer Optik der Brennweite 1.13 - 1.66 eingesetzt.

"Wir haben in allen Arena-Kinos jetzt ideale Lichtbedingungen bei 3D-Projektion gemäß DCI-Spezifikation erreicht", so Patrik Engler, Geschäftsführer von Protronic. "Ab einer bestimmten Bildwandbreite wie in den beiden großen Sälen in Genf und Zürich lässt sich das nur mithilfe einer Dualprojektion erreichen." Für Säle mit einer Bildwandbreite unter acht Metern seien hingegen die neuen passiven Polarisationsfiltersysteme wie Wave (Masterimage) ausreichend, in Kino 7 in Genf mit einer Bildwand von 14.3 x 6 m wurde ein passives Polarisationsfiltersystem des Typ Horizon (Masterimage) installiert.

Laut Engler bestand die besondere Schwierigkeit bei der Realisierung der Doppelprojektion darin, ein geeignetes Projektionsfenster zu finden, das bei 3D nicht zum Störfaktor wird und gleichzeitig alle baulichen Vorschriften berücksichtigt. "Schlussendlich haben wir nach einigen Tests geeignetes Projektionsglas gefunden und konnten das Projekt zur Zufriedenheit unseres Kunden fertigstellen."

Markus Braun, Technischer Leiter von Arena Cinemas zeigt sich begeistert von den neuen Möglichkeiten der Dualprojektion: "Die Bildhelligkeit ist wirklich beeindruckend, nicht nur bei den täglichen Filmvorführungen. Wir haben in unseren Kinos etwa 200 Events pro Jahr und gerade die beiden großen Säle in Genf und Zürich sind sehr gefragt. Da benötigen wir Equipment, das den Ansprüchen unserer Gäste genügt."

Zu den Veranstaltungen gehören etwa Filmpremieren und VIP-Premieren mit Hollywood-Gästen, die immer wieder im Arena Sihlcity stattfinden, oder auch Firmenpräsentationen und Tagungen mit Parallel-Vorträgen in mehreren Sälen. Darüber hinaus sieht das Konzept der Schweizer Kinokette VIP-Logen oder weitere technische Gimmicks wie 4DX-Kinosäle mit Spezialeffekten oder 3D-Ton vor. "Wir denken mit unserem Angebot immer einen Schritt voraus: Das Kino von morgen zeigt nicht nur Filme, sondern wird zu einem wirklichen Erlebniszentrum für Beruf oder Freizeit. Mit Christie haben wir den idealen technischen Partner gefunden, um diese Idee zuverlässig umzusetzen und gleichzeitig kosteneffizient zu bleiben", schließt Braun.

Zugehörige Produkte

Need  help? Contact us.