Christie Digital Christie Digital

Christie RGB Laserprojektion beim Endoskopie Symposium

May 29, 2020

Fotos mit freundlicher Genehmigung vom Internationalen Endoskopie Symposium Duesseldorf 2020 / ©Katrin Hauter Fotografie

DUESSELDORF, Germany – Rund 2.000 Gäste waren ins Maritim Hotel in der Airport City gekommen, um sich beim Internationalen Endoskopie Symposium über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Endoskopie zu informieren und mit Fachkollegen über neue Technologien oder Forschungsergebnisse auszutauschen. Auf dem Programm des dreitägigen Events standen neben Vorträgen im Saal auch eine Vielzahl von Live-Übertragungen aus dem Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf (EVK. 

Operationen live übertragen – mit AV-Technik, die ins Detail geht

Prof. Dr. med. Horst Neuhaus vom Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf (EVK), dem die wissenschaftliche Leitung oblag, sowie Veranstalter und Organisator COCS GmbH entschieden sich für den Einsatz von zwei Christie D4K40-RGB-Laserprojektoren in Verbindung mit dem Christie Spyder X80 Videoprozessor für die Bildbearbeitung sowie Pandoras Box Widget Designer als Control Unit für die Signalsteuerung. Geliefert und installiert wurden die Geräte von Christie-Partner LUXAV Audiovisuelle Kommunikation GmbH, die die gesamte AV-Technik vor Ort verantworteten. Die Übertragung aus dem EVK erfolgte über eine Glasfaserverbindung, damit war eine exzellente Bildqualität sichergestellt.

Als Experte für Veranstaltungstechnik betreut LUXAV seit vielen Jahren Kongresse, Tagungen und Symposien – und das nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Bereits zum 22. Mal war man für die Veranstaltung im Einsatz, die 2020 zum 13. Mal in Düsseldorf ausgerichtet wurde. Denn Live-Übertragungen im medizinischen Bereich sind eine Spezialität des Hauses: Mit über tausend Übertragungen kann LUXAV auf medizinisch sehr erfahrene Techniker zurückgreifen.

Zwei von ihnen sind Achim Hassebrauk und Georg Bruckner, die in diesem Jahr das Endoskopie Symposium technisch betreuten: Hassebrauk überwachte an beiden Tagen im Krankenhaus die reibungslose Übertragung der OPs, Bruckner verantwortete den technischen Ablauf im Auditorium sowie weiteren Kongresssälen des Hotels. „Bei medizinischen Fachkongressen sind Live-Übertragungen aus dem Krankenhaus oft eine sehr wirkungsvolle Ergänzung, die den Teilnehmern einen viel direkteren Zugang zum Thema verschaffen, als es zum Beispiel ein Vortrag liefern kann“, weiß Hassebrauk.

Christie D4K40-RGB: Nuancenreicher Blick ins Innere

Dabei gilt für die perfekte Live-Übertragung aus dem Operationssaal vor allem eines: Die Zuschauer im Saal müssen einen sehr genauen Blick auf kleinste Details des Eingriffs bekommen. Ein hoher Kontrast, große Helligkeit und ein breites Farbspektrum sind unabdingbar. Besonders die Darstellung der verschiedenen Rottöne ist entscheidend. Der Christie D4K40-RGB ist mit einer Helligkeit von 40.000 ANSI Lumen, einem Kontrastverhältnis von 5000:1 und dem erweiterten Rec.2020 Farbraum auf diese Aufgabe sehr gut vorbereitet. „Dabei ist der Projektor aber flexibel genug, um ihn an fast jedem Ort und in jeder Position problemlos installieren zu können“, ergänzt Bruckner.

Der Videoprozessor Christie Spyder X80 übernahm die Bildbearbeitung. Insgesamt zwölf Eingänge wurden genutzt, um die verschiedenen Bildquellen abzubilden, so zum Beispiel die Bilder der Live-OPs aus dem Krankenhaus, die Präsentationsmaterialien, das Live-Kamerabild der Vortragenden oder die Vorschau. Der Multi-Screen-Windowing-Prozessor ist für seine hohe Verarbeitungsleistung (80 Megapixel bei 4K mit 60 Hz) und seine geringe Latenz bekannt und geschätzt. „In Kombination mit dem Pandoras Box Widget Designer konnten wir die Installation recht einfach und ohne großen Kabelaufwand verwalten“, so Bruckner.

 

Fazit und Ausblick

Die 22. Auflage des International Endoskopie Symposiums in Düsseldorf war somit inhaltlich als auch technisch ein voller Erfolg für Organisatoren, Teilnehmer und die 45 Austeller, die Produkte und Neuentwicklungen aus dem Bereich der Endoskopie vorstellten. Zusätzlich zum perfekten Bild gab es bei den Vorträgen auch den Ton in drei verschiedenen Sprachen: Da die Fachveranstaltung seit Jahren viele Gäste aus dem In- und Ausland anzieht, war für alle Vorträge zusätzlich die Verdolmetschung ins Deutsche, Englische und Russische vorgesehen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Installation der beiden RGB-Laserprojektoren die Möglichkeiten, die die Christie D4K40-RGB bieten, voll ausspielen konnten. Eine LED-Wand, die bei der Planung auch im Gespräch war, hätte den Detailreichtum der Bilder aus unserer Sicht nicht annähernd so plastisch darstellen können“, so Hassebrauk.

Auch Prof. Dr. Horst Neuhaus war von der Qualität der Projektion überzeugt: „Die Teilnehmer und unser Team sind von der neuen Projektionstechnik begeistert. Sie ist realitätsnah, erhöht die Aufmerksamkeit, vermittelt kleinste Details mit angenehmer Darstellung des Umfelds.“

Wie das technische Setup des nächsten Internationalen Endoskopie Symposium aussehen wird, steht noch nicht fest. Aber eines kann schon gesagt werden: Auch die 23. Auflage wird wieder für spektakuläre Einblicke ins Innere des Operationssaals ermöglichen.

Contact our PR team

Need more info?

Contact our PR team

“Christie” is a trademark of Christie Digital Systems USA, Inc., registered in the United States of America and certain other countries.
“DLP” is a trademark of Texas Instruments.

Related products